Ostseele

Hier ist was los

Preußen in Travemünde

 

Das Motor-Schnellschiff Preußen lief zum ersten Mal Travemünde an, das bis Lübeck weiterfuhr. Begrüßt wurde das Schiff von einer großen Menschenmenge, dabei umfangreiches Begleitprogramm. Das Schiff gehörte zum Seedienst Ostpreußen, den es seit dem 30.1.1920 gab und der die Verbindung zwischen Danzig und dem Deutschen Reich sicherstellen sollte. 1933 erweiterte man die Strecke nach Travemünde über Binz und Warnemünde und 1934 bis Kiel. Von Travemünde wurden dann auch die Häfen Swinemünde, Zoppot, Pillau und Memel angelaufen.

Ihr Kommentar