Ostseele

AGB

Dies ist eine Auflistung der allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend als AGB bezeichnet), zur Vermietung von Ferienwohnungen durch
Sigrid und Thomas Othmer GbR, Ostseeallee 20, 23669 Timmendorfer Strand OT Niendorf (Nachfolgend als Vermieterin bezeichnet).
Die AGB gelten für den Abschluss eines Beherbergungsvertrages der bei Überlassung von Ferienwohnungen an die Auftraggeberin/Auftraggeber (nachfolgend als Gast bezeichnet). Der Gast erkennt diese AGB an und akzeptiert,
dass etwaige entgegenstehende Bedingungen keine Anwendung finden.

1. Der Ferienwohnungsmietvertrag (nachfolgend als Mietvertrag bezeichnet) ist abgeschlossen, sobald die Ferienwohnung die mündlich, schriftlich, telefonisch, über das Internet oder per E-Mail bestellt und
zugesagt wurde oder, falls eine Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich war, bereitgestellt worden ist.

2. Erst nach dem Eingang der Anzahlung auf dem Geschäftskonto ist die Vermieterin an das Angebot gebunden und der Mietvertrag ist zustande gekommen. Zahlungsbedingungen und Preise / Leistungen sind freibleibend bis zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses und ersichtlich durch das Angebot der Vermieterin und auf der Internetseite http://www.ostseele.de.

3. Der Abschluss des Mietvertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig, auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist

4. Der Gast ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen den vereinbarten oder betriebsüblichen Preis zu zahlen, abzüglich der von der Vermieterin ersparten Aufwendungen. Ersparte Aufwendungen sind Kurtaxe, Endreinigung und Einnahmen aufgrund einer Weitervermietung unabhängig vom dabei erzielten Mietpreis.

5. Die Vermieterin ist nach Treu und Glauben gehalten, nicht in Anspruch genommene Wohnungen nach Möglichkeit anderweitig zu vergeben, um Ausfälle zu vermeiden.

7. Bis zur anderweitigen Vergebung der Ferienwohnung hat der Gast für die Dauer des Vertrages den nach Ziff. 4 errechneten Betrag zu bezahlen.

8. Ein Rücktritt und/ oder eine Kündigung des Gastes ist nur bei erheblichen Mängeln zulässig und soweit die Vermieterin nicht innerhalb einer ihm vom Gast gesetzten angemessenen Frist eine zumutbare Abhilfe vorgenommen hat.

9. An- und Abreisetag gelten als ein Tag.

10. Datenschutz – Die Vermieterin erhebt und verarbeitet personenbezogenen Daten ausschließlich zur Abwicklung der Buchung der Gäste. Die Gäste haben jederzeit ein Recht au kostenlose Auskunft, Berichtigung und Löschung ihrer Daten.
Die von den Gästen bekannt gegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Begründung und Durchführung der Beherbergungsleistung verwendet. Die Vermieterin ist bis auf Widerruf berechtigt, die erhobenen personenbezogenen Daten für Zwecke
der Beratung und Werbung für die Ferienwohnungen der http://www.ostseele.de und der angeschlossenen Ferienwohnung zu verarbeiten und zu nutzen. Der Widerruf kann jederzeit formlos gegenüber der Vermieterin erklärt werden.

11. Ausschließlicher Gerichtsstand ist der Ort der Ferienwohnung. Für Gäste, die keinen allgemeinen Wohn- oder Geschäftssitz in Deutschland haben, findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

 

Im Detail

a) Die Mietpreise verstehen sich grundsätzlich inklusive Strom, Wasser und Heizung.

b) Am Anreisetag steht Ihnen die Wohnung ab 15.00 Uhr zur Verfügung und am Abreisetag ist sie bis 10.00 Uhr in ordnungsgemässem Zustand zu räumen.

c) Das Mietobjekt darf nur mit der im Mietvertrag angegebenen Personenzahl belegt werden. Eine Überbelegung kann das Recht des BHB zur sofortigen Kündigung des Vertrages und/ oder einer angemessenen Mehrvergütung begründen.

d) Innerhalb von 7 Tagen nach der Reservierung wird eine Anzahlung von 50 % fällig. Der Restbetrag ist 2 Wochen vor Anreise zu begleichen.

e) Falls eine Reservierung erst kurz vor Anreise erfolgt, kann die Gesamtzahlung auch bei Anreise, jedoch vor Schlüsselübergabe erfolgen.

f) Im Mietpreis ist keine Reiserücktrittsversicherung (Krankheit, Unfall, Tod eines Angehörigen oder Arbeitslosigkeit) enthalten. Auf separatem Auftrag kann diese zu Lasten des Gastes abgeschlossen werden. Auch in diesem Fall arbeiten wir ausschließlich als Vermittler und werden nicht als Reiseveranstalter tätig.

g) Je nach Ferienwohnung werden dem Gast kostenlose Zusatzleistungen an wie
– Kinder-Reise-Betten, Kinderhochstühlen
– die Nutzung der Waschautomaten und Trockner
– den kostenlosen Zugang zum Internet (WLan/Wifi) angeboten.
Wenn eine dieser Zusatzleistungen aufgrund widriger Umstände nicht zur Verfügung stehen, so bemüht sich die Vermieterin um Ersatz. Dieses bedeutet jedoch nicht, dass der Gast einen Anspruch darauf oder auf eine Mietminderung hat.

h) In den Ferienwohnungen werden hochwertige Einrichtung und Elektrogeräte zur Verfügung gestellt, aber auch diese können einmal defekt sein. Sollte dies der Fall sein, erfolgt eine schnellstmögliche Reparatur durch externe Handwerker. Da die Vermieterin keinen Einfluß auf die Verfügbarkeit dieser hat kann für den Ausfall auch keine Entschädigung geleistet werden. Der Gast ist verpflichtet, bei eventuell auftretend en Mängeln oder Leistungsstörungen alles ihm Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und eventuelle Schäden so gering wie möglich zu halten.

i) Die Ferienwohnung ist pfleglich zu behandeln und zu nutzen. Die Ferienwohnung ist besenrein zu verlassen. Der Müll ist entsprechend zu entsorgen. Reinigungsutensilien stehen kostenfrei zur Verfügung.

j) Die Eingangstüren sind mit Sicherheitsschlössern einer Schließanlage ausgestattet, die i.d.R. nicht von außen zu öffnen sind, wenn von innen der Schlüssel steckt. Sollte ein Schlüsseldienst gerufen werden müssen, sind die entstehenden Kosten vom Gast zu tragen.

k) Sollte ein Wohnungsschlüssel verloren gehen so ist nicht nur dieser zu ersetzen, sondern der Austausch der gesamten Schließanlage des Ferienwohnungsabschnitts vom Gast zu bezahlen. Hierbei können erhebliche Kosten im fünfstelligen Eurobereich entstehen.

k) Schäden sind unverzüglich zu melden. Der Gast ist verpflichtet von ihm verursachte Schäden sofort zu melden und deren Beseitigung oder Ersatz ohne weitere Aufforderung spätestens bei Abreise zu begleichen. Die jeweilige Inventarliste der Ferienwohnung erkennt der Gast bei Anreise an und übernimmt die volle Haftung für Schäden, die nach seiner Abreise festgestellt werden. Die Vermieterin ist verpflichtet diese Schäden dem Gast innerhalb von 2 Tagen mitzuteilen und hierfür verantwortlich zu halten.

l) Die Vermieterin übernimmt bei Verlust oder Beschädigung von Wertsachen (insbesondere Schmuck und Bargeld) keine Haftung. Auch die Verwahrung von Musikinstrumenten oder mitgebrachten technischen Geräten oder Ähnliches obliegt ausschließlich der Aufsichtspflicht der Gäste.

l) Die Benutzung der Einrichtungen (z.B. Kinderspielplatz) und des Inventars (z.B. elektrische Geräte) erfolgt auf eigene Gefahr. Eltern haften für Ihre Kinder.

m) Babys und junge Kinder dürfen sich nicht unbeaufsichtigt auf den Balkonen aufhalten.

n) Eine Schadenshaftung für das Fahrzeug des Gastes wird auch auf den bereitgestellten Parkplätzen und Tiefgaragenstellplätzen ausgeschlossen. Die Parkvorschriften und -einschränkungen (150 cm Höhe) der Tiefgaragen sind unbedingt einzuhalten.

o) Die jeweilige Hausordnung ist Bestandteil der AGB und unbedingt einzuhalten. Verstöße der Gäste dagegen können geandet werden.

p) Das Rauchen ist in den Wohnungen nicht gestattet. Evtl. bereitgestellte Aschenbecher sind für den Balkon bzw. die Terrasse gedacht.

q) Haustiere sind erlaubt, wenn sie in der Buchungsbestätigung auch in der korrekten Anzahl aufgeführt sind. Sie dürfen in der Unterkunft nicht allein gelassen werden und sie dürfen nicht auf die Möbel (auch nicht auf die Betten, Stühle oder Sofas).

r) Die Vermieterin behält sich vor, Ihnen eine gleichwertige Unterkunft in derselben Anlage oder in Ausnahmefällen demselben Ort zuzuweisen, sofern die gebuchte Unterkunft nicht zur Verfügung steht (z.B. Wasserschaden, Überbelegung) oder ihm ein wirtschaftlicher Schaden entstehen würde.

s) Im Falle höherer Gewalt, z.B. Naturkatastrophen, innere Unruhen, Anordnungen von Behörden, Terroranschläge, Feuer, Stromausfälle, Unfälle, Unwetter-/Elementarschäden oder Streiks, übernimmt die Vermieterin keine Haftung

t)Sowohl Vermieter, als auch der Gast verpflichten sich im Fall eines Streits, im Sinne des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes (VSBG) an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen, um einen Konflikt außergerichtlich beizulegen.

u) Salvatorische Klausel – Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB zum Abschluss eines Gastvertrages unwirksam sein, so berührt das nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen, oder das Zustandekommen des Vertrages. Anstelle der ungültigen Klausel
gilt das Gesetz. Jegliche Abweichungen oder Nebenabreden bedürfen der Schriftform.