Ostseele

Hier ist was los

Strandvilla

Kuchen, Kunst & Klönschnack mit Blick auf die Ostsee

Haben Sie schon mal die riesige Schokoladentorte in der Strandvilla probiert? Die muntere Clique am großen Tisch im „Herrenzimmer“ hat es getan und ist begeistert. Exzellente Zutaten und die Herstellung im eigenen Ofen machen das Prachtstück unverwechselbar. In dem gemütlichen Ambiente der schönen Villa am Meer ein besonderer Genuss.

Die Cligue am großen Tisch im „Herrenzimmer“ hat die achtstöckigen Torten probiert und ist begeistert: „die schmecken Mega-gut”

Man sieht sie, man schmeckt sie – und sie hat sogar schon Restaurant-Kritiker begeistert: die vorzügliche Qualität der Kuchen und Torten im Niendorfer „Café Strandvilla” hat sich herumgesprochen, und viele Stammgäste schwärmen begeistert von den immer wieder neuen und immer wieder köstlichen Kreationen aus der eigenen Backstube. Im Februar sind die Stars unter anderem die Johannisbeer-Baiser – und die Cappucino-Birnentorte. Und vor allem die Schokoladentorte – die ist ein Glücklichmacher‚ der immer beliebter wird. Aber nicht nur die Torten sind hier die Stars, denn auch Prominente aus Film und Fernsehen haben es sich hier schon schmecken lassen.
Besonders gut schmecken die Klassiker und die neuen Kreationen auf der Terrasse mit Hafen- und Ostseeblick. Gut eingepackt in warme Decken, kann man auch im Februar ganz zünftig leckeren Flammkuchen mit einem guten weißen Burgunder genießen.
Wenn es kühler wird, erleben die Gäste ein besonderes Ambiente: in den liebevoll eingerichteten Räumen der schönen alten Villa mit nostalgischen Möbeln und besonderem Charme begegnen sie außergewöhnlicher Kunst in Mega-Maßen: die Star-Porträts auf großer Leinwand stammen von der Künstlerin Enke-Cäcilie Jansson, und wer möchte der kann diese Bilder hier auch für das eigene Wohnzimmer kaufen!


Besonders gut schmecken die Riesentorten aus eigener Konditorei auf der Terrasse mit Hafenblick – gut eingepackt auch bei Winterwetter

Telefon 04503 – 31 404

http://www.strand-villa.de

Ihr Kommentar