Ostseele

Hier ist was los

Fackelfest

 

Fackeln im Sturm Version 2018

   

Fackelfest mit Riesenfackeln am Niendorfer Freistrand direkt an der Ostsee

Ende Februar muß man am Freistrand von Niendorf Ostsee sein, denn mit Einsätzen der Dunkelheit werden Riesenfackeln mit einer Höhe von acht Metern gleichzeitig entzündet und sorgen am Niendorfer Hafen für ein ganz besonderes Licht-Feuer-Spektakel. Bei den Riesenfackeln handelt es sich um Fichtenstämme aus heimischen Wäldern, die im oberen Drittel mit Reisig umwickelt wurden. Tatkräftige Unterstützung beim Binden der Fackeln bekam die TSNT GmbH durch Auszubildende des Bugenhagen Berufsbildungswerks Timmendorfer Strand unter der Anleitung von Ausbilder Udo Stüßer. „Im letzten Jahr hat uns leider das Wetter mit eisigem Wind und Schneefall einen Streich gespielt, so dass die Fackeln leider nicht entzündet werden konnten. Das soll nun anders werden und wir hoffen auf bessere Wetteraussichten“, freut sich Martina Block, Veranstaltungsassistentin der TSNT. Die Brenndauer liegt leider nur bei 20 bis 30 Minuten, weshalb frühes kommen beste Plätze sichert. Deshalb können Einheimische und Gäste bereits ab 14.00 Uhr am Freistrand (rechts vom Niendorfer Hafen) verweilen und sich an den aufgestellten Schwedenfeuern und Feuerkörben erfreuen und bei Minusgraden wärmen. Während der Veranstaltung sorgt auch diesmal wieder DJ René Kleinschmidt für die musikalische Untermalung mit aktuellen Hits aus Charts, Schlager und Oldies. Der Fremdenverkehrsverein Niendorf/Ostsee bietet den Besuchern Glühwein, Kinderpunsch, Capri Sonne oder Bier an, Diana Meyer wärmt mit ihren Sanddornspezialitäten, so dass niemand frieren muss. Für Herzhaftes mit Bratwurst und Pommes oder einer wärmenden Suppe sorgt „Mein Strandhaus Friedrichsruh“ und frische Waffeln und Kakao werden vom evangelischen Kindergarten Niendorf angeboten. Die Kameraden der Feuerwehr Niendorf/Ostsee und Hemmelsdorf unterstützen ebenfalls die TSNT und sorgen während der Veranstaltung für die Sicherheit der hoffentlich zahlreichen Gäste.

 

2 comments

    Ihr Kommentar